Family Video Diaries: Daughter of the Bride

Family Video Diaries: Daughter of the Bride ist ein US-amerikanischer Dokumentar-Kurzfilm aus dem Jahr 1997. Der Film war bei der Oscarverleihung 1998 für einen Academy Award als „Bester Dokumentar-Kurzfilm“ nominiert. Der Film ist Teil der Family Video Diaries-Reihe des Fernsehprogrammanbieters HBO.

Die Dokumentarfilmerin Terri Randall begleitet ihre Familie mit der Videokamera, nachdem Terris Mutter, die 66-jährige Pearl, verkündet hat, wieder heiraten zu wollen. Terri und ihre Geschwister haben mit der neuen Situation zu kämpfen. Pearl, seit 40 Jahren verwitwet, lernte Seymour kennen und verliebte sich in ihn. Ihre drei Kinder machen sich Gedanken darüber, was das für sie bedeutet und ob die erneute Heirat etwas am Andenken an ihren lange verstorbenen Vater ändert. Terri Randall zeigt, wie ihre Mutter überlegt, ob sie zur Hochzeit die Perlen, die ihr ihr erster Ehemann geschenkt hat, tragen soll, oder lieber eine goldene Halskette, die sie von Seymour bekommen hat. Am Ende des Films zieht Terri Randall ein Fazit: Seymour wird ihren Vater nicht ersetzen. Er sei einfach nur der neue Ehemann ihrer Mutter.

Todd Everett sah den Film für die Zeitschrift Variety und war in seiner Rezension vom 4. November 1997 nicht begeistert. Everett wirft der Filmemacherin Selbstbezogenheit vor („Daughter of the Bride couldn’t be more self-centered“) und vermisst die völlig fehlende Darstellung der Familie des Bräutigams („Randall seems to think that her story is quite enough; let Rose’s new husband’s family make their own documentary“). Dennoch, der Film sei „nett gemacht“ („nicely made“) und biete „farbenfrohe Charaktere“ („colorful characters“)

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

.

Jekaterina Alexejewna Fessenko

Jekaterina Alexejewna Fessenko (russisch Екатерина Алексеевна Фесенко

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

, engl

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Transkription Yekaterina Fesenko, verheiratete GrunГрунь; * 10. August 1958 in Krasnodar) ist eine ehemalige russische Hürdenläuferin, die sich auf die 400-Meter-Distanz spezialisiert hatte und für die Sowjetunion antrat.

1980 wurde sie sowjetische Meisterin.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1982 in Athen wurde sie in 55,86 s Siebte. 1983 gewann sie bei der Universiade Gold über 400 m Hürden und in der 4-mal-400-Meter-Staffel. Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Helsinki siegte sie in 54,14 s mit 0,01 s Vorsprung auf ihre Mannschaftskollegin Ana Ambrazienė, die im Juni des Jahres mit 54,02 Sekunden den geltenden Weltrekord aufgestellt hatte.

Nach ihrer Heirat gewann sie, unter dem Namen Grun startend, 1984 bei den Wettkämpfen der Freundschaft Silber.

Jekaterina Fessenko-Grun ist 1,68 m groß und wog in ihrer aktiven Zeit 57 kg.

1980: Bärbel Broschat | 1983: Jekaterina Fessenko | 1987: Sabine Busch | 1991: Tazzjana Ljadouskaja | 1993: Sally Gunnell | 1995: Kim Batten | 1997: Nezha Bidouane&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| 1999: Daimí Pernía | 2001: Nezha Bidouane | 2003: Jana Pittman | 2005: Julija Petschonkina | 2007: Jana Pittman-Rawlinson | 2009: Melaine Walker | 2011: Lashinda Demus | 2013: Zuzana Hejnová | 2015: Zuzana Hejnová

Liste der Weltmeister in der Leichtathletik

Greg Moore (Rennfahrer)

Gregory William „Greg“ Moore (* 22. April 1975 in New Westminster, British Columbia, Kanada; † 31. Oktober 1999 in Fontana, Kalifornien) war ein kanadischer Automobilrennfahrer. Moore galt als seinerzeit eines der größten Talente im nordamerikanischen Formelsport.

Seine Karriere als Rennfahrer begann 1986 mit Karts, er gewann die Nordamerikanische Enduro Kart-Meisterschaft 1989 und 1990. 1991 wurde er bester Neueinsteiger in der Formel Ford 1600. Im darauffolgenden Jahr gewann er den USAC Formel 2000 West Titel.

Ab 1993 fuhr er in der CART Indy Lights Serie. Nachdem er 1994 drei Rennen gewinnen konnte, stellte er 1995 mit zehn Siegen in zwölf Rennen einen Rekord auf und wurde Meister in dieser Serie.

Im Alter von 20 Jahren stieg er als jüngster Fahrer 1996 bei Forsythe Racing in die übergeordnete Champ-Car-Serie ein und wurde auf Anhieb Neunter der Gesamtwertung und zweitbester Rookie nach Alex Zanardi

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. Seinen ersten Sieg feierte Moore im Juni 1997 in Milwaukee, dem eine Woche später der zweite folgte, diesmal in Detroit. Mit damals 22 Jahren, 1 Monat und 10 Tagen war er der jüngste Fahrer, der jemals ein Rennen dieser Serie gewonnen hat. Damit beendete er diese Saison als Siebter der Gesamtwertung und verbesserte sich 1998 auf Rang 5.

1999 gewann er das erste Rennen der Saison in Homestead, hatte jedoch in den folgenden Veranstaltungen Schwierigkeiten mit dem Mercedes-Motor. Im Laufe der Saison unterschrieb er einen Vertrag mit Penske für die Saison 2000.

Am Tag vor dem letzten Rennen der Saison, dem Marlboro 500 auf dem California Speedway in Fontana, zog er sich im Fahrerlager einen Bruch an der rechten Hand zu, als er auf einem Motorroller von einem Boxenfahrzeug angefahren wurde. Er musste das kurz darauf stattfindende Qualifying auslassen, entschied sich nach einem Sondertraining aber für einen Start im Rennen.

Nachdem er vom letzten Startplatz gestartet war und sich mit zahlreichen Überholmanövern bereits in die Top-10 vorgearbeitet hatte, verlor er in der zehnten Runde die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit rund 220 mph (350 km/h) gegen eine der Betonmauern im Innenbereich des Ovals. Beim Aufprall wirkten Kräfte von 154 g auf Moores Schädel, wobei er sich tödliche Kopfverletzungen zuzog. An gleicher Stelle war sechs Runden zuvor Richie Hearn verunglückt, blieb aber unverletzt. Im Gegensatz zu Hearn wurde Moores Fahrzeug von einer asphaltierten Zugangsstraße in der gräsernen Auslaufzone ausgehoben. Dadurch überschlug sich das Fahrzeug seitwärts und schlug mit der Cockpitöffnung voran in eine Begrenzungsmauer ein. Obwohl Moore per Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus geflogen wurde, verstarb er kurz darauf. Die Siegerehrung und die ebenfalls im Anschluss an das Rennen stattfindende Ehrung der Gewinner der Meisterschaft wurden daraufhin abgesagt.

Nach dem Unfall wurde die Auslaufzone vollständig asphaltiert. Moores Startnummer 99 wurde von den Verantwortlichen der Champ-Car-Serie in Anerkennung seines Talentes und seiner Person zurückgezogen; in der konkurrierenden IndyCar Series wurde die Nummer bis zum Jahr 2009 nur einmal verwendet: Beim Indianapolis 500 2003, ausgerechnet für ein von Richie Hearn gefahrenes Auto.

Moore wurde in Vancouver beigesetzt.

Harry van Doorn

Henry „Harry“ Willem van Doorn (* 6. Oktober 1915 in Den Haag; † 12. Januar 1992 in Amersfoort, Provinz Utrecht) war ein niederländischer Jurist, Verwaltungsbeamter und Politiker der Katholieke Volkspartij (KVP), dann der Politieke Partij Radikalen (PPR) sowie zuletzt der Partij van de Arbeid (PvdA), der zwölf Jahre lang Mitglied der Zweiten Kammer der Generalstaaten war. Er war zwischen 1956 und 1962 Vorsitzender der KVP und von 1961 bis 1973 Vorstandsvorsitzender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft KRO (Katholieke Radio Omroep). Danach fungierte er zwischen 1973 und 1977 als Minister für Kultur, Freizeit und Gemeinschaftsarbeit im Kabinett von Ministerpräsident Joop den Uyl und trat während dieser Zeit für die Beendigung der Piratensender in der Nordsee ein.

Van Doorn begann nach dem Besuch des römisch-katholischen Gymnasiums Aloysius College in Den Haag 1935 ein Studium im Fach Strafrecht der Niederlande an der Rijksuniversiteit Leiden, das er am 22. Oktober 1940 abschloss. Seine berufliche Laufbahn begann er 1942 als Verwaltungsbeamter in der Außenstelle des Ministeriums für öffentliche Arbeiten in Rotterdam und war dort bis zum 1. Mai 1951 tätig.

Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde er 1945 daneben zunächst kommissarischer Staatsanwalt an der Kammer für Rotterdam des Sondergerichtshofes in Den Haag, an dem er zwischen dem 1. Dezember 1947 und Januar 1951 als Staatsanwalt tätig war. In dieser Funktion beantragt er mehrmals die Todesstrafe für Landesverräter während des Zweiten Weltkrieges und der Besetzung der Niederlande durch die deutsche Wehrmacht.

Im Januar 1951 wechselte van Doorn ins Justizministerium und war dort bis Januar 1952 mit Fragen der Reorganisation des Justizwesens befasst. Daneben fungierte er zwischen dem 1. Mai 1951 und dem 3. Juli 1956 als stellvertretender Ankläger am Bezirksgericht von Rotterdam sowie von Januar 1952 bis Juli 1956 als Beamter in der Polizei-Abteilung des Justizministeriums, in der er sich mit Fragen der Reorganisation der Polizei beschäftigte.

Neben seiner beruflichen Laufbahn engagierte sich van Doorn in der Katholieke Volkspartij (KVP) und war zunächst zwischen 1945 und 1946 Vorstandsmitglied der KVP von Rotterdam, zwischen Mai 1951 und 1952 Mitglied des Vorstands der KVP von Hillegersberg sowie von 1952 bis zum 2. April 1954 Mitglied des Wahlkreisausschusses der KVP von Rotterdam.

Während dieser Zeit wurde er am 23. Januar 1954 auch Vorsitzender der Katholieke Volkspartij und bekleidete diese Funktion mehr als acht Jahre lang bis zum 23. Juni 1962. Daneben wurde er am 23. Juli 1956 erstmals zum Mitglied der Zweiten Kammer der Generalstaaten gewählt und gehörte dieser bis zum 28. Februar 1968 an. Des Weiteren wurde er am 1. Juli 1961 Vorstandsvorsitzender der öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft KRO (Katholieke Radio Omroep) und bekleidete diesen Posten fast zwölf Jahre lang bis zum 11. Mai 1973.

Als Vorsitzender der KVP lieferte sich van Doorn, der nach seiner Eheschließung am 17. März 1942 zum römisch-katholischen Glauben konvertierte, erbitterte Debatten mit der Partij van de Arbeid. Für seine langjährigen Verdienste wurde ihm am 29. April 1966 das Ritterkreuz des Orden vom Niederländischen Löwen verliehen.

Später war er zwischen dem 23. Juni 1962 und November 1966 noch Mitglied des Parteivorstandes der KVP, legte dieses Mandat jedoch nach dem Nacht van Schmelzer (13./ 14. Oktober 1966) genannten Sturz der Regierung von Ministerpräsident Jo Cals durch den damaligen KVP-Fraktionsvorsitzenden Norbert Schmelzer nieder. Aus Unzufriedenheit mit der politischen Ausrichtung seiner Partei trat er schließlich am 26. Februar 1968 aus der KVP aus und legte zwei Tage später am 28. Februar 1968 auch sein Parlamentsmandat nieder.

Am 27. April 1968 trat er der neugegründeten Politieke Partij Radikalen (PPR) bei und wurde am 11. Mai 1973 von Ministerpräsident Joop den Uyl zum Minister für Kultur, Freizeit und Gemeinschaftsarbeit (Minister van Cultuur

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

, Recreatie en Maatschappelijk Werk) in dessen Kabinettberufen, dem er bis zum 19. Dezember 1977 angehörte. Er trat während dieser Zeit für die Beendigung der Piratensender in der Nordsee ein. Für seine langjährigen politischen Verdienste wurde er nach seinem Ausscheiden aus der Regierung am 11

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. April 1978 zum Kommandeur des Orden von Oranien-Nassau ernannt.

Im September 1979 wurde van Doorn zum stellvertretenden Richter an das Bezirksgericht von Utrecht berufen und wirkte dort bis zum 1. November 1985. Nachdem er schließlich aus der PPR ausgetreten war, trat er zuletzt am 9. Februar 1986 der früher von ihm stark kritisierten PvdA bei.

Phil Gyford

Phil Gyford ist ein britischer Webdesigner und -entwickler. Er lebt in London.

International bekannt wurde Phil Gyford vor allem durch sein Internetprojekt „The Diary of Samuel Pepys“ . Seit Anfang 2003 veröffentlichte er auf der Website pepysdiary.com in Form eines Weblogs das Tagebuch von Samuel Pepys

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

. Bereits kurz nach seinem Beginn wurde das Projekt von der Zeitung The Guardian als „Best specialist“ Blog des Jahres 2003 ausgezeichnet. Auch seither hat es immer wieder Beachtung in zahlreichen Medien gefunden. Zeitweise überstieg die Zahl der Seitenbesuche 87.000 Page Views pro Tag.

Das ursprünglich in Kurzschrift verfasste Tagebuch von Pepys ist eine der wichtigsten Informationsquellen über das Leben im Europa der frühen Neuzeit. Nachdem man es zu Beginn des 19. Jahrhunderts in seinem Nachlass aufgefunden hatte, wurde es mehrmals entziffert und veröffentlicht. Aufgrund der überragenden historischen und literarischen Bedeutung seines Journals zählt Pepys bis heute zu den meistzitierten Schriftstellern der englischen Sprache

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Mit einem umfassenden wissenschaftlichen Kommentar versehen, wurde das gesamte Tagebuch in der Originalsprache letztmals zwischen 1970 und 1983 von Robert Latham und William Matthews in einer 11-bändigen Ausgabe herausgegeben.

Phil Gyfords Weblog basiert auf der aus dem 19. Jahrhundert stammenden, von Henry Benjamin Wheatley (1838–1917) publizierten Transkription des Tagebuchs. Über einen Zeitraum von beinahe zehn Jahren veröffentlichte er jeweils um 23 Uhr Londoner Zeit den von Pepys 343 Jahre früher am Tag des gleichen Datums verfassten Eintrag.

Phil Gyfords zum damaligen Zeitpunkt neuartiger Ansatz, ein historisches Tagebuch als fiktiven Blog aus der Vergangenheit zu veröffentlichen, machte nicht nur die zeitlichen Abläufe des historischen Geschehens unmittelbar erfahrbar. Er führte auch zu einer Erweiterung und Ergänzung der dahin erfolgten klassisch-wissenschaftlichen Aufarbeitung von Pepys‘ Werk. Im Rahmen eines betreuten Forums diskutierte eine weltweite Leserschaft den jeweils aktuell erschienen Eintrag und versuchte, die Schwierigkeiten bei der Interpretation des frühneuzeitlichen Texts gemeinsam zu überwinden.

Im Laufe der Zeit wurde das Weblog durch eine Vielzahl von im Internet verfügbaren Informationen angereichert, die den jeweiligen Einträgen oder Themen zugeordnet wurden. Zahlreiche Verweise, u.a. auf weitere zeitgenössische Tagebücher und Quellen, interaktive Landkarten

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

, Wetterdaten und Parlamentsprotokolle sowie auf die entsprechenden Wikipedia-Einträge ergänzen seither den Text und erleichtern es den Lesern, die Hintergründe der von Pepys festgehaltenen Ereignisse zu verstehen.

Da der letzte Eintrag in Samuel Pepys‘ Tagebuch am 31. Mai 1669 erfolgte, wird das Projekt voraussichtlich am 31. Mai 2012 abgeschlossen sein.

Liste der Flughäfen in Brunei

Dies ist Liste aller Flughäfen in Brunei Darussalam

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

.

Afghanistan | Armenien | Aserbaidschan | Bahrain | Bangladesch | Bhutan | Brunei Darussalam | China | Georgien&nbsp

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Indien | Indonesien | Irak | Iran | Israel | Japan | Jemen&nbsp

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;| Jordanien | Kambodscha | Kasachstan | Katar | Kirgisistan | Korea, Nord- | Korea, Süd- | Kuwait | Laos | Libanon | Malaysia | Malediven | Mongolei | Myanmar | Nepal | Oman | Osttimor | Pakistan | Philippinen | Russland | Saudi-Arabien | Singapur | Sri Lanka | Syrien | Tadschikistan | Thailand | Turkmenistan | Türkei | Usbekistan | Vereinigte Arabische Emirate | Vietnam

Flughäfen nach Staat in:
Afrika | Asien | Australien und Ozeanien | Europa | Nordamerika | Südamerika

Charmbracelet

Charmbracelet (zu dt.: Bettelarmband) ist das neunte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin Mariah Carey. Es wurde am 3. Dezember 2002, als erstes auf diesem Plattenlabel, bei Island Records veröffentlicht. Es war auch das erste Album nach ihrem Film Glitter und dem dazugehörigen Soundtrack-Album Glitter. Das Glitter-Projekt war kein Erfolg gewesen und hatte vergleichsweise bescheidene Verkäufe erzielt sowie unterdurchschnittliche Kritiken erhalten. Charmbracelet verkaufte sich besser und erreichte Platin-Status in den USA, brachte jedoch keine Hitsingles hervor, die die Top 80 der Billboard Hot 100 erreichen konnten. Das Album verkaufte sich über fünf Millionen Mal.

Auf Charmbracelet kooperierte Carey wieder mit verschiedenen Hip-Hop und R&B-Künstlern. Dazu gehörten Cam’ron, Jay-Z, Freeway – You Got Me erschien auch 2003 auf dessen Album Philadelphia Freeway -, Westside Connection sowie Kelly Price und Joe. I Know What You Want war eine Kooperation mit Busta Rhymes, während Bringin‘ On the Heartbreak ein Cover von Def Leppard ist, das gemeinsam mit Randy Jackson produziert wurde. Bevor das Album im Dezember 2002 rechtzeitig vor Weihnachten erschien, wurde im Oktober 2002 die erste Single ausgekoppelt, Through the Rain, erreichte Platz 81 der Billboard-Charts. Jedoch konnte das Stück in Kanada und Großbritannien die Top Ten erreichen. Das Album stieg auf Platz drei in die Billboard 200 ein, mit etwa 240.000 verkauften Einheiten in der ersten Woche, konnte jedoch die Veröffentlichungen von Shania Twain und Tim McGraw nicht überflügeln. Zur Albumveröffentlichung wurde auch ein MTV-Special, Shining Through the Rain, gedreht. Die zweite Single Boy (I Need You) konnte die Billboard Hot 100 nicht erreichen, Irresistible (Westside Connection) schaffte es auf Platz 81 der Hot R&B/Hip-Hop Songs. Eigentlich sollte The One als zweite Single erscheinen, dies wurde jedoch vom Label geändert.

Dennoch war die Charmbracelet World Tour: An Intimate Evening with Mariah Carey mit acht Monaten Dauer die längste der Karriere

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

. Sie wurde durch die Veröffentlichung von Bringin‘ On the Heartbreak als dritter Single begleitet. Auch das Album erschien in Europa und Asien als limitierte Tour-Edition mit Bonustiteln und -Videos. Das Album wurde von der RIAA mit Platin ausgezeichnet. My Saving Grace wurde im Mai 2005 auf einer Promo-Single für Gospel-Radiosender gemeinsam mit Fly Like a Bird von The Emancipation of Mimi veröffentlicht

Das Album bekam gemischte bis durchschnittliche Kritiken. Stephen Thomas Erlewine von Allmusic schrieb, es gebe ein Problem mit Careys Stimme, die auf dem Album dünn und müde klinge. Zudem sei die Produktion schwach und die Songs formlos. Er gab dem Album zwei von fünf Sternen. Tom Sinclair von Entertainment Weekly gab dem Album die Note C und schrieb, es gebe einige wenige reizvolle Momente, aber zu viel des Materials auf dem Album sei im Dreck auf dem Mittelstreifen der Straße steckengeblieben.

Mariah Carey • Emotions • Music Box • Merry Christmas • Daydream • Butterfly • Rainbow • Glitter • Charmbracelet • The Emancipation of Mimi • E=MC² • Memoirs of an Imperfect Angel • Merry Christmas II You • Me. I Am Mariah… The Elusive Chanteuse

Valentines

The Remixes

MTV Unplugged • VH-1 Divas Live

#1’s • Greatest Hits • The Ballads • Playlist: The Very Best of Mariah Carey • LoveSongs

The First Vision • MTV Unplugged +3 • Here Is Mariah Carey • Fantasy: Mariah Carey at Madison Square Garden • Around the World • #1’s • The Adventures of Mimi

Endless Love • What More Can I Give (Charity Single) • U Make Me Wanna • So Lonely • Just Stand Up! (Charity Single) • My Love • Everybody Hurts (Charity Single)

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

.1em 0;margin-top:.1em;padding:.1em;background: #EEE;text-align:center;font-size:95%;font-weight:bold

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

;“>Diskografie • Auszeichnungen für Musikverkäufe • Liederliste