Thomas Jung (AfD)

Thomas Jung (* 1. November 1957 in Idar-Oberstein) ist ein deutscher Jurist und Politiker (AfD mcm taschen sale, früher Die Freiheit). 2011 war er Landesvorsitzender Brandenburg der rechtspopulistischen Partei Die Freiheit. Später wurde er Vorstandsmitglied der AfD Brandenburg. Seit 2014 ist er Mitglied des Brandenburger Landtags und stellvertretender Vorsitzender der AfD-Landtagsfraktion.

Jung stammt aus Rheinland-Pfalz. Nach dem Abitur 1977 studierte er von 1980 bis 1990 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften und an der FU Berlin, der WU Wien, der Universität Wien, der Universität Erlangen-Nürnberg und der Fernuniversität in Hagen. Er legte das erste und zweite juristische Staatsexamen ab und ließ sich 1990 als Rechtsanwalt nieder; fortan war er in Brandenburg an der Havel und Potsdam tätig.

Jung ist neben seiner Anwaltstätigkeit auch ehrenamtlich als Berater für den Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und die Vertreterversammlung Versorgungswerk der Rechtsanwälte Brandenburg tätig.

Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern und wohnt in Potsdam

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

.

Jung war Mitglied der CDU und von 1998 bis 2011 Mitglied des Wirtschaftsrates der CDU. Er wirkte 2010/11 bei der Aktion Linkstrend stoppen mit, einem Zusammenschluss konservativer CDUler.

2011 war er Mitglied der rechtspopulistischen Partei Die Freiheit, deren brandenburgischen Landesverband er bis zu seinem Austritt führte; sein Stellvertreter war Rainer van Raemdonck, heute ebenso AfD-Fraktionsmitglied.

Er unterstützte die Wahlalternative 2013 und trat in die AfD ein. Er war Beisitzer im Landesvorstand der AfD Brandenburg und wurde Mitglied der Landesfachausschüsse Inneres und Justiz, BER und Haushalt und Finanzen sowie der Programmkommission. Gegenwärtig ist er Sprecher der Landesfachausschüsse Freiheit und Recht in Sicherheit und Deutschland, Euro und Europa und Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Potsdam.

Bei der Landtagswahl in Brandenburg 2014 kandidierte er auf Platz 4 der Landesliste und zog in den 6. Landtag Brandenburg ein. Im September 2014 wurde er zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Er ist ordentliches Mitglied des Ausschusses für Inneres und Kommunales A3 und des Rechtsausschusses A4.