Rafael Fernando Fuentes Boettiger

Rafael Fernando Fuentes Boettiger (* 1901 in Veracruz; † 1971) war ein mexikanischer Botschafter.

Philip Boettiger Keller (*Darmstadt), sein Großvater Väterlicherseits war Anhänger von Ferdinand Lassalle und ging nach den Sozialistengesetzen nach Veracruz, wo er an der Laguna de Catemaco eine Kaffeefinca kultivieren ließ. Clotilde Vélez de Fuentes, seiner Großmutter väterlicherseits wurde von Räubern ein Finger mit einer Machete abgetrennt um den Ehering zu rauben.

Sein Vater mcm taschen sale, Rafael Fuentes Vélez

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

, leitete im Hafen von Veracruz, die Banco Nacional de México. 1926 heiratete er Berta Macías Rivas (* 1908 in Mazatlán, Sinaloa). Am 11. November 1928 wurde in Panama-Stadt ihr Sohn Carlos Fuentes geboren. 1932 wurde in Mexiko-Stadt ihre Tochter Berta Fuentes Macías

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

, eine Romanautorin geboren.

1933 war Rafael Fernando Fuentes Boettiger Atacheé an der mexikanischen Botschaft in Washington, D.C. sowie von 1940 bis 1944 in Santiago de Chile akkreditiert.

1950 wurden sie Freunde von Octavio Paz. Seinem Sohn Carlos vererbte er einen Anzug, mit dem dieser sich 1975 bei Valéry Giscard d’Estaing akkreditieren ließ.