Christian Ernst Fidelinus

Christian Ernst Fidelinus war ein deutscher Romanautor des 18. Jahrhunderts.

Fidelinus, über dessen Lebensdaten nichts weiter bekannt ist, ist der möglicherweise pseudonyme Verfasser zweier um die Mitte des 18. Jahrhunderts an den Messeplätzen Frankfurt am Main und Leipzig verbreiteter Romane, die sich beide jeweils in die Nachfolge bekannter (barocker) Vorbilder stellen. 1753 erschien Die Böhmische Robinsonin, eine Robinsonade mit einer weiblichen Heldin und im Jahr darauf Die engeländische Banise

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

, oder Begebenheiten der Prinzeßin von Sussex, die sich auf das Vorbild von Zieglers Asiatische Banise oder Das blutig- doch mutige Pegu von 1689 berief und dabei die nacherzählte Handlung in das England des 10. Jahrhunderts verlegte

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

.

Er gehört in eine Gruppe von Autoren, die sich auf die autoritative Vorbilder „aus dem vorigen seculo“ berufen, ihre Hauptaufgabe darin sehen „die Tugend recht anmuthig und liebenswerth“ darzustellen und sich zugleich wortreich absetzen von der zeitgenössischen galanten Literatur.

Fidelinus äußert sich dementsprechend äußerst lobend über die Zieglersche Banise, „worinnen so viele kluge und politische Regeln und Staats-Maximen enthalten, daß ich mich nicht schäme, allhier zu bekennen, daß ich in denen An. 1726 edirten sechshundert politischen Regeln und Staats-Maximen die allermeisten aus dieser incomparablen Banise 1. Theile genommen habe.“ Das genannte Werk hat den Titel Sechs Hundert Auserlesene Christlich Politische Regeln und erschien unter dem Pseudonym Johanes Sperante

MCM Handtaschen Klassische

MCM Handtaschen Klassische

BUY NOW

€724.00
€61.44

, das andernorts von Johann Zacharias Gleichmann benutzt wird. Florian Gelzer äußert daher die Vermutung, der sonst unbekannte Autor Fidelius sei mit dem 1758 verstorbenen Johann Zacharias Gleichmann identisch.