Freddy Burger Management

Das Freddy Burger Management (FBM) mit Sitz in Zürich ist eine im Eventmanagement, im Showgeschäft und in der Gastronomie tätige Schweizer Unternehmensgruppe. Sie besteht aus rund 25 Unternehmen und erwirtschaftet mit rund 350 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von mehr als 120 Millionen Schweizer Franken.

Die FBM-Unternehmensgruppe umfasst die vier Sparten Artist Management, Event Management, Hotel & Restaurant Management und Services.

Im Bereich Artist Management erbringt FBM für Künstler das Booking und die Tourneeorganisation, Administrations- und Treuhand-Dienstleistungen sowie die langfristige Karrierenplanung. Zu den von FBM betreuten Künstlern zählen unter anderem Udo Jürgens

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

, Pepe Lienhard und Nana Mouskouri.

Auf dem Gebiet des Event Managements übernimmt FBM die Organisation von Veranstaltungen im Bereich Tanz, Theater, Musik, Show sowie von Sportanlässen und Ausstellungen. Weiter kreiert, plant und führt FBM verschiedene öffentliche wie auch private Events durch. Die Tochtergesellschaft Rent-a-Show AG ist zudem für das Management des Theater 11 in Zürich und des Musical Theater Basel zuständig.

Im Bereich Hotel & Restaurant Management betreibt die Unternehmensgruppe verschiedene Restaurants, Clubs, ein Hotel sowie einen Catering Service. Zu den namhaftesten Betrieben zählt das 15-Punkte Gault-Millau Restaurant Sonnenberg im Convention Center der FIFA in Zürich.

FBM deckt über die drei Kernbereiche hinaus auch Projekt-Planung und -Management, Finanz- und Treuhand-Dienstleistungen, Rechtsberatung, Public Relations und Fernsehproduktionen ab.

Die unternehmerische Tätigkeit von Freddy Burger begann 1965 im Alter von 19 Jahren, als er mit dem Auftritt von Cliff Richard im Zürcher Hallenstadion sein erstes grosses Konzert veranstaltete. Dieses bescherte ihm damals einen Verlust von 20’000 Franken, womit er danach nicht mehr in der Lage war, den mit den Rolling Stones eingegangenen Vertrag einzuhalten, an deren späterem Konzert 1967 im Hallenstadion die Stühle flogen.

Danach stieg Burger bei der Konzertagentur Schläpfer ein, wo er als Künstleragent tätig war und 1967 Manager von Pepe Lienhard wurde. 1969 machte er sich schliesslich selbständig und gründete die Rent-a-Show AG als Basis der heutigen Unternehmensgruppe. Seine Tätigkeit ergänzte er 1973 mit der Übernahme eines Lokals in Zürich, dem ein Jahr später ein Dancing in Bern folgte. Zwischen 1976 und 1980 erweiterte Burger als Partner der Good News Productions seine Geschäftstätigkeit. In der Zwischenzeit lernte Freddy Burger 1977 Udo Jürgens kennen und wurde dessen Manager

MCM Taschen Boston

MCM Taschen Boston

BUY NOW

€715.00
€60.44

.

Im Verlaufe der Jahre dehnte das Freddy Burger Management seine Geschäftstätigkeit weiter aus, zuletzt 2006 mit der Übernahme des TV-Festivals Rose d’Or in Luzern.

2007 wurde Freddy Burger Management mit dem Live Entertainment Award in der Kategorie Bestes Künstlermanagement für seine 30-jährige Zusammenarbeit mit Udo Jürgens ausgezeichnet. Die Rent-a-Show AG erreichte im gleichen Jahr für Udo Jürgens Konzerttournee die Nominierung in der Kategorie Beste Arena- / Hallentournee.